Red Cross and Muslim Youth Austria in Action



16.Juni 2013, Aktion: Kritzendorf



15.Juni 2013, Eindrücke aus Kritzendorf


"Zu Mittag hatte ich die Gelegenheit mit nem total coolen Typen zu plaudern, der gemeint hat, dass er schon immer mit nem MJÖler reden wollte und dass er das total super von uns findet, dass wir da anpacken und auch somit helfen Vorurteile gegenüber uns abzubauen und dass wir die einzigen sind die wirklich immer dabei waren und richtig Gas gegeben haben und nicht so wie andere nur auf FB ihre Teilnahme bestätigt haben sondern unser Ankündigungen auch in die Tat umgesetzt haben" Muhaned

12.Juni 2013, Aktion: Kritzendorf



12.Juni 2013, Email aus Kritzendorf

Liebe Muslimischen Jugend Österreich!

Meine Eltern und ich haben jeder ein kleines Sommerhäuschen in Kritzendorf an der Donau … wunderschön im Sommer aber eine kaum bewältigbare Herausforderung nach diesem Hochwasser… Umso beeindruckter bin ich von der Hilfsbereitschaft der Mädchen und Jungen in den roten MJÖ Shirts, die ich letzten Sonntag erleben durfte. Eigentlich wolle ich mich in der Bäderverwaltung nur erkundigen, wann denn die Straße in der meine Eltern wohnen geräumt werden würde und plötzlich begleiteten mich fünf Jugendliche Fatma, Alice, Edin, Ahmed & Veli (Willi?) um bei meinem 72 jährigen Vater einen Weg von der Gartentür bis zum triefnassen Haus frei zu schaufeln. Sie ließen sich weder von dem stiefelhohen Schlamm am  Hinweg abschrecken, noch von der kaum bewegbaren noch patschnassen Schlammmasse und gingen mit vollen Elan ans Werk. Ja sie bauten sogar eine Konstruktion aus Holz, die auch noch nach den heutigen starken Regenfällen wunderbar hält. Unendlich dankbar war ich diesen fünf jungen Menschen schon zu diesem Zeitpunkt. Aber dem nicht genug, sie halfen mir danach noch den ganzen restlich Tag beim Kampf gegen die Schlammmassen in meinem Garten und dies mit einer solchen überspringenden und ansteckenden Freude, die bei mir auch trotzt der heutigen wiederkehrenden starken Regenfälle anhält.

Liebe Fatma, Alice, Edin, Ahmed & Veli (Willi?) ich möchte mich bei euch auf diesem Weg noch einmal von ganzen Herzen bedanken! Vielen Lieben Dank!

Anbei schicke ich euch ein paar Fotos von eurem tollen Einsatz in Kritzendorf!
Leider habe ich von eurem Super-Schlamm-Einsatz im Garten meines Vaters keine Fotos :o(

Ganz liebe Grüße schicken euch

Familie XY

11.Juni 2013, Aktion: Kritzendorf



10.Juni 2013, Aktion: Hainburg a.d. Donau



 

 

 

Mit einem Klick auf die Headline kommst du zum Musikklip der Newcomerin Israa.

Denn auch an ihr ist die Hochwasserkatastrophe nicht einfach vorbeigegangen. Die Musikerin war mit der Muslimischen Jugend Österreich vor Ort und hat nicht nur fleißig mit angepackt, sondern auch einen Song den zahlreichen Betroffenen gewidmet.

"Ich bin überwältigt und sehr beeindruckt vom Aufruf und Einsatz der Muslimischen Jugend Österreich und der Katholischen Jugend, um den Menschen und den Betroffenen zu helfen und beizustehen. Ich habe mir gedacht: "Ich muss auch einen Beitrag haben." Und dieses Lied ist mein Beitrag. Aber vorher will ich euch noch etwas sagen, der Muslimischen Jugend, der Katholischen Jugend: Ich bin stolz auf euch und liebe euch alle!"

I am very impressed by the work of the muslim youth in austria and the catholic youth, helping people to rebuild their houses, shoveling for hours and working together for better results. So I thought it's nessecary to have my own input as well and there we go "Hand in Hand" is born. I wanted to tell you one more thing muslim youth and the catholic youth: " I AM SO PROUD OF YOU! "

Lyrics:

When nature suddenly goes boom
and the earth suddenly shakes
people started to have fear
as their homes started to disappear
started to get destroyed and overflown

so what I ask
and what I think
can't I just put my muslim hands
into your christian hands
and safe what's left to safe
and safe waht's left to safe
because hand in hand will be stronger
because hand in hand will be stronger

when nature destroys
and we complain
about who's gonna remove that broken tree
which crashed into my window
and I no no no no more can see
and I no no no no more can see

so what I ask
and what I think
can't I just put my muslim hands
into your christian hands
and safe what's left to safe
and safe waht's left to safe
because hand in hand will be stronger
because hand in hand will be stronger

when it comes to my people
I don't mind
if it's the muslim youth
or the catholic youth
who help me rebuild my broken house

so does it really matter
does it really matter
where I come from
what I believe
if i am black or white
blues eyed or brown

because does it really matter
does it really matter
where I come from
what I believe
if i am black or white
blues eyed or brown

so what I ask
and what I think
can't I just put my muslim hands
into your christian hands
and safe what's left to safe
and safe waht's left to safe
because hand in hand will be stronger
because hand in hand will be stronger
because hand in hand will be stronger


Special thanks to: 4earstudio - Daniel Hasibar

To top

10.Juni 2013, ATV Aktuell

10.Juni 2013, Aktion: Kritzendorf (NÖ)



 

 

9.Juni 2013, Aktion: Kritzendorf (NÖ)


Der gestrige Tag in Kritzendorf war geprägt von Schlamm. Alle waren schockiert über das Ausmaß der Überschwemmung, doch die EinwohnerInnen waren froh über jede helfende Hand.

 

 

 

9.Juni 2013, Aktion: Kritzendorf (NÖ)


"Die Selbstverständlichkeit und dennoch unbeschreiblich schön, unseren Mitmenschen und Nachbarn in Not zu helfen. 
Besonders die unterstützenden Worte der Betroffenen geben uns Kraft anzupacken und den Schubkarren erneut zu füllen." Fatima (23, Wien)

 

 

 

9.Juni 2013, Aktion: Kritzendorf



8.Juni 2013, Aktion: Schallemmerdorf bei Melk


Eine Helferin, die mit uns gemeinsam bei einer Familie aufgeräumt hat, meinte im Gespräch, als sie erfahren hat, dass wir von der MJÖ sind:
"Ihr seid die, von denen im Radio berichtet wurde. Glaubt mir es denken viele nicht so. Ihr redet genauso wir wir, ihr lebt hier, ihr gehört zu uns. Wir sind stolz auf euch!"

 

 

8. Juni 2013, Aktion: Emmersdorf bei Melk


"Ganz nach dem Motto unseres Propheten, Friede und Segen seien auf ihm - "Der Beste unter den Menschen ist derjenige, der den Menschen am nützlichsten ist" - haben wir uns auf den Weg nach Emmersdorf gemacht! 
Unsere Hilfe war willkommen. Motiviert durch die Worte einer Emmersdorferin "Ihr seid die echten Österreicher und ich bin stolz auf euch", haben wir uns zu Hause gefühlt! Wir waren, sind und werden - so Gott will - für unsere Heimat immer da sein." Hedija (25, Wien)

 

 

8.Juni 2013, Aktion: Emmersdorf bei Melk


"Dieses Gefühl während der Heimreise, wenn Freude, dass man Menschen in Not helfen konnte, jegliche Art von Erschöpfung in den Schatten stellt." Sefa (18, NÖ)

 

 

 

 

8.Juni 2013, Aktion: Mauer bei Melk


"Zuerst wurden wir skeptisch angesehen, so nach dem Motto - was denn eine solch große Gruppe von Jugendlichen überhaupt bewirken konnte. Mir fiel auf, dass wir nicht nur mit dem "muslim sein" für Aufsehen sorgten, sondern auch mit dem "jugendlich sein"
Als wir dann am Ende des Tages im Bus saßen, schaute unsere stolze Gruppenleiterin zu mir mit Daumen hoch und fügte mit einem strahlenden Lächeln hinzu: "Ihr seid die Besten! Ihr wart einfach super!" Adis (22, Salzburg)

 

 

7.Juni 2013, Aktion: Goldwörth (OÖ)


Eine Helferin, die mit uns gemeinsam bei einer Familie aufgeräumt hat, meinte im Gespräch, als sie erfahren hat, dass wir von der MJÖ sind:
"Ihr seid die, von denen im Radio berichtet wurde. Glaubt mir es denken viele nicht so. Ihr redet genauso wir wir, ihr lebt hier, ihr gehört zu uns. Wir sind stolz auf euch!"

 

 

6. Juni 2013, Aktion: Enns


Die MJÖlerInnen haben gemeinsam mit anderen MitbürgerInnen ein überschwemmtes Familienhaus in Enns ausgeräumt. Die Besitzerin freute sich und meinte, dass sie das alleine nicht geschafft hätte.

"Die Betroffenen lächeln trotz Hochwasser und freuen sich über jede Hilfe" sagt Nderime (22, OÖ)

 

 

5. Juni 2013, Aktion: Tulln


"Gemeinsam gegen die Flut! Wir packen das!"

Heute startete unsere Hilfsaktion in Tulln an der Donau (NÖ). Zusammen mit zahlreichen freiwilligen HelferInnen, Betroffenen und der regionalen Feuerwehr wurden etliche Sandsäcke abgefüllt; um genau zu sein 111 Kubikmeter Sand.

"Wir haben alle gearbeitet und geholfen egal welche Hautfarbe oder Religion! Wir waren da um zu helfen, das war das Einzige, was gezählt hat!" (Jasna, 20)

Nach 3 Stunden harter Arbeit haben alle HelferInnen gemeinsam eine Jause eingenommen. Unser ganz besonderer Dank und unsere Anerkennung für seinen Einsatz möchten wir Herrn Gansner, dem Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr aussprechen, der für uns sogar ein leckeres selbstgekochtes Halal-Risotto gemacht hatte!

"Wir haben keine Sonderbehandlung erwartet noch dachten wir, dass wir dort verpflegt werden. Es war eine sehr rührende Geste der Anerkennung und des Willkommenheißens, dass Herr Gansner sich so um uns gekümmert hat." (Amina, 21)

 

 

4. Juni 2013 PULS 4 Beitrag

 

 

4. Juni 2013 ZIB Magazin

 

 

Die meistegelesenen Artikel

  1. An alle muslimischen Jugendlichen: Österreich braucht euch!

    Die MJÖ ruft alle muslimischen Jugendlichen Österreichs zur Mithilfe bei ...weiterlesen

  2. Fasten Teilen Helfen

    "Ich, die Bewohner und meine MitarbeiterInnen vom Ute Bock Haus haben sich ...weiterlesen

  3. Stellungnahme der MJÖ zu Anschlägen in Benghazi

    Die Muslimische Jugend Österreich verurteilt mit aller Vehemenz die ...weiterlesen